Gonzalez Garcia führt mit drei Schlägen Vorsprung – Amateurin Emma Spitz mit 67er-Runde Tagesbeste

Gams, 29. April 2016 – Die nach dem ersten Tag führende Spanierin Carolina Gonzalez Garcia konnte bei der ASGI Swiss Ladies Open die Leaderposition in Runde zwei verteidigen. Zwar spielte die 28-Jährige nach der Rekordrunde vom Donnerstag am Freitag nicht mehr so locker auf, verpasste aber keinen Fairway und konnte ihren Score beisammen halten. Eine Runde von 71 Schlägen sicherte der Katalanin die Position an der Spitze des Feldes.

Erste Verfolgerin ist nach wie vor eine Österreicherin. Allerdings nicht die Tiroler Proette Christine Wolf, die mit 74 Schlägen auf Zwischenrang zehn zurückgefallen ist. Für sie in die Bresche sprang die 16-jährige Amateurin Emma Spitz. Die ÖGV-Nationalspielerin vom GC Schönborn traf am zweiten Tag 17 Grüns – «eines weniger als am Donnerstag», wie sie selbst lachend sagte – und puttete sehr gut. Mit sechs Birdies und nur einem Bogey gelang ihr eine 67er-Runde – die beste des Tages. Damit übersteht die Niederösterreicherin bei ihrem ersten Profiturnier auch gleich den Cut. Mehr noch: Sie geht am Samstag im Leaderflight auf die Schlussrunde. Mit der Vorarlbergerin Julia Unterweger (32.) wird eine zweite ÖGV-Nationalspielerin in der Finalrunde dabei sein.

Weniger erfreulich präsentiert sich die Ausgangslage vor der Finalrunde für die gastgebenden Schweizerinnen: Die 22-jährige Amateurin Rachel Rossel, die nach der Auftaktrunde noch auf Rang 2 gelegen hatte, ist mit einer 75er-Runde auf den geteilten 15. Rang zurückgefallen. Sie wird am Samstag zusammen mit der Tessiner Proette Anaïs Maggetti (geteilte 32.) die Schweizer Fahne hochhalten.

Auch die deutschen Damen hatten sich vor diesem Turnier mehr erhofft. Titelverteidigerin Olivia Cowan konnte sich nach einer missglückten Auftaktrunde am Donnerstag im zweiten Durchgang steigern. Mit einer 2-unter-Par-Runde schob sie sich noch ins Feld der besten 48 vor, die in der Finalrunde um 30’000 Euro Preisgeld kämpfen. Bestklassierte Deutsche bleibt die für Brasilien startende Miriam Nagl; sie ist am Freitag von Platz 5 auf Rang 10 zurückgefallen.

ASGI Swiss Ladies Open, Gams-Werdenberg, Par 72. Zwischenstand nach Runde 2:
1.Carolina Gonzalez Garcia (ESP) 134 Schläge (63/71);2.Emma Spitz (AUT/Am) 137 (70/67) und Csilla Lajtai-Rozsa (HUN) 137 (68/69); 4. Emma Goddard (ENG) 139 (71/68) und Jessica Bradley (ENG) 139 (71/68). Ferner:10. Rachel Rossel (SWI/Am) 142 (67/75), Christine Wolf (AUT) 141 (67/74) und Miriam Nagl (BRA) 141 (68/73); 25. Sarah Schober (AUT) 144 (73/71); 32. Anaïs Maggetti (SWI) 145 (71/74), Amy Boulden (WAL/Siegerin 2014) 145 (72/73), Olivia Cowan (DE/Titelverteidigerin) 145 (75/70), Julia Unterweger (AUT/Am) 145 (73/72) und Nina Mühl (AUT) 145 (72/73). Cut (145) verpasst:49. Caroline Rominger (SWI) 147 (73/74); 53. Gioia Carpinelli (SWI/Am) 148 (71/77) und Ann-Kathrin Maier (AUT) 148 (77/71); 70. Karolin Lampert (DE) 150 (79/71) und Clarissa Cattori (SWI/Am) 150 (75/75); 76. Chiara Tamburlini (SWI/Am) 151 (78/73); 79. Valeria Martinoli (SWI) 152 (73/79) und Natalie Armbrüster (SWI/Am) 152 (74/78); 91. Clara Pietri (SWI) 154 (77/77); 97. Ines Fendt (AUT/Am) 155 (76/79), Eva-Maria Möhwald (SWI) 155 (82/73), Tamara Scheidegger (SWI) 155 (75/80) und Melanie Mätzler (SWI) 155 (75/80); 104. Vanessa Knecht (SWI/Am) 156 (77/79) und Lea Zeitler (AUT/Am) 156 (77/79); 110. Chiara Mertens (DE) 158 (81/77); 119. Tiffany Arafi (SWI/Am) 163 (78/85); 120. Kristina Rothengatter (DE) 164 (80/84); 123. Vera Raguth (SWI/Am) 178 (88/90).

 

Hauptsponsor

asg 

 

Patronat

asgi  

 

Co-Sponsoren

casinobadragaz  flumsberg

grandresort  hofmann

flumserberg

 

Partner

golfclub 

let 

let  

 

Kontakt

SPAF

Rain 63 Postfach 4035

CH-5001 Aarau

Fon +41 71 225 40 50

info@spaf-golf.ch